LEADER-Region Knüll
LEADER-Region Knüll

Verein zur Regionalentwicklung im Knüllgebiet e. V.

Der Verein zur Regionalentwicklung im Knüllgebiet e. V. ist in der Förderperiode 2014 - 2020 Träger der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Knüll.

 

Er wurde am 18. August 1994 auf dem Eisenberg als „Fanclub der Region“ gegründet. Inzwischen hat er fast 100 Mitglieder von denen sich rund die Hälfte aus Vereinen, Verbänden, Firmen und den verschiedensten Organisationen zusammensetzt. Die andere Hälfte sind am Wohlergehen ihrer Region interessierte Privatpersonen aus allen Orten des Knüllgebietes. Hier kommen Menschen miteinander ins Gespräch, die sich sonst nie getroffen hätten. Die Mit­gliedschaft von Ausbildungsverbün­den, Behinderteneinrich­tungen und Frauen­beauf­tragten för­dert die soziale und zwi­schengeschlechtliche Chancen­gleichheit in der Region. Der Verein sorgt für die Entstehung vieler neuer Ideen und Maßnahmen, die der regionalen Entwicklung im Knüllgebirge, der kulturellen Identität, dem Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen sowie der Zukunftssicherung dienen.

 

Durch den Beitritt des Zweckverbandes Knüllgebiet Ende 2014 wurde eine öffentlich-private Partnerschaft begründet, die Grundlage für die Anerkennung als Lokale Aktionsgruppe ist. Der öffentliche Sektor hat in dieser Partnerschaft nicht mehr als 49% der Stimmrechte auf der Entscheidungsebene. Durch die Mitglieder des Vereins sind die Handlungsfelder des Regionalen Entwicklungskonzeptes Knüll 2014-2020 umfassend verteten.

Ziel des Vereins ist es, im Lebensraum Knüll neue Wege von „unten“ zu ebnen, die der Stärkung und Stabilisierung der Region dienen.

Er möchte alle Personen und gesellschaftlichen Gruppen im Knüll ansprechen und in Arbeitskreise und Projektarbeitsgruppen einbeziehen, die die Stabilisierung des Vorhandenen und die Entwicklung neuer Projekte und Ideen im Knüll, die Stärkung und Weiterentwicklung der Region unterstützen.

Den Vereinsmitgliedern geht es nicht zuletzt darum, über alle Verwaltungsgrenzen, wie die zwischen den Landkreisen Schwalm-Eder und Hersfeld- Rotenburg, hinweg, ein gemeinsames Regionalbewusstsein zu schaffen.

Diese umfassenden Ziele möchte der Verein vor allem durch eine regionale Vernetzung von Menschen und Gruppen erreichen. Neue Netzwerke und Kooperationen sollen den Lebensraum Knüll stärken.

Die bisherige Wirkungszeit des Vereins macht deutlich, dass in der Bevölkerung ein hohes Potential an Vorschlägen und Kreativität steckt, die sich für neue Wege im ländlichen Raum eignen. Dabei werden Fördermittel hocheffizient eingesetzt und Synergieeffekte genutzt, so dass ein hoher Mehrwert entsteht. Der Verein greift diese Mitwirkung „von unten“ auf und unterstützt sie. Es wird deutlich, dass die „Knüller“ und „Knüllerinnen“ recht gut wissen, was ihre Region weiterbringen kann und welche Mängel bestehen.

Haben Sie Interesse an der Entwicklung des Knüllgebietes mitzuarbeiten? Werden Sie Mitglied im Verein zur Regionalentwicklung im Knüllgebiet e. V.! Die Mitgliedschaft ist kostenlos!

Satzung des Vereins.pdf
PDF-Dokument [55.2 KB]

Kontakt:
Verein zur Regionalentwicklung im Knüllgebiet e. V.
Raiffeisenstr. 8
36286 Neuenstein-Obergeis

Tel. 06677-919030

info@knuell.de

Gefördert durch

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zweckverband Knüllgebiet