LEADER-Region Knüll
LEADER-Region Knüll

Naturnaher Schulgarten an der Knüllköpfchenschule Schwarzenborn neu aufgebaut

Die Arbeiten zur Umgestaltung des Bereiches hinter der Schule in einen "naturnahen Schulgarten" wurden von der Firma Bock aufgenommen. Nach einer Woche lassen sich die ersten Ergebnisse gut sehen.

 

Das Projekt wurde über das Regionalbudget gefördert und vom Verein zur Förderung der Knüllköpfchenschule beantragt, wodurch dieses Projekt zu einer naturnahen Beschulung der Kinder einen wesentlichen Beitrag leistet.

 

Die Kinder erleben von der Aussaat, über das Heranwachsen, bis zum Ernten der entsprechenden Früchte einen kompletten Ablauf, welcher vielen Kinder heutzutage nicht mehr grundsätzlich bekannt ist.

Die geernteten Lebensmittel werden dann auch noch in der Schulküche verarbeitet, sodass sich der Kreislauf eines solchen Projektes für die Kinder in den nächsten Jahren besser erschließt.

 

Die Stadt Schwarzenborn hat zu diesem Projekt, durchgeführt von den Lehrerinnen Silke Le Carpentier und Nina Demme, gerne die sogenannten, alten "Schulgärten" zur Verfügung gestellt. Die Fläche wurde im Vorfeld durch die städtischen Bauhofmitarbeiter und unter Mithilfe der Firma Möller aus Oberbeisheim gerodet und weitestgehend für die Bearbeitung durch die Firma Bock vorbereitet.

 

Die Schulleiterin, Frau Zeiß, freut sich riesig über das Projekt. Sie ist der Meinung, dass ein naturnahes Erleben und Leben für Kinder nicht weit weg sein muss. Es sei eine wichtige Erfahrung für Kinder in und mit der Natur groß zu werden. Dieser Grundstein ist nun gelegt. Es könnten z. B. auch kooperative Projekte mit Kindergarten und Jugendfeuerwehr entstehen. Da sei man offen für alles.

 

 „Für nächstes Jahr sind noch 4 Hochbeete geplant“, sagt Frau Le Carpentier, „die fehlen noch zur Abrundung des Projekts“. Außerdem gäbe es für die anderen Flächen bereits Ideen, wie z. B. ein Feuchtbiotop.

 

"Mit diesem Projekt werden die Themen "Klimaschutz" und "Erhaltung unserer Natur" sowie „Selbstversorgung in einem eigenen Garten“ den Kindern vom Grundschulalter an deutlicher. Ich danke allen Beteiligten für die zur Verfügungsstellung der finanziellen Mittel sowie allen Durchführenden und Unterstützern." - so Bürgermeister Liebermann bei der Begehung des neuen Schulgartens. 

 

Geschäftsstelle
LEADER-Region Knüll

Raiffeisenstraße 8

36286 Neuenstein-Obergeis

 

Tel. 0 66 77 / 91 90 30

Fax 0 66 77 / 93 99 874

Mail: info@knuell.de

Gefördert durch

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zweckverband Knüllgebiet